zurück zum Newsroom

Portugal / Deutschland
07
February 2024

E-175 EP5 Rotorblatt am Teststand eingetroffen

ENERCON erreicht einen weiteren Meilenstein im Prototyp-Programm der neuen E-175 EP5. Nach einer mehrtägigen Reise per Schiff und Schwertransport ist ein Prototyp-Rotorblatt des neuen ENERCON-Topmodells in dieser Woche am Teststand in Aurich eingetroffen. Dort wird die 86 Meter lange Komponente nun für umfangreiche Versuchsreihen unter Federführung der ENERCON Forschung und Entwicklung vorbereitet.

Produziert worden war das Rotorblatt im ENERCON-Blattwerk Viana do Castelo/Portugal. Dort wurde es auf das Frachtschiff „Peak Bergen“ verladen und auf dem Seeweg zum Tiefseehafen in Wilhelmshaven transportiert. Per Schwertransport ging es anschließend auf der Straße weiter zum Teststand am Unternehmenssitz in Aurich.

Ankunft des E-175 Rotorblattes aus Viana do Castelo (PT) in Wilhelmshaven (D).

Forschung & Entwicklung, Betriebsmittelkonstruktion und Logistik nutzten den ersten E-175 EP5 Blatt-Transport bereits für Messreihen zur Validierung des Transportkonzepts. Das Testblatt war dazu vor dem Transport mit diverser Messtechnik ausgestattet worden. Sensoren ermitteln unter anderem die während des Transports auf die Komponente wirkende Lasten. Die Messdaten sollen Aufschluss darüber geben, ob die für das E-175 EP5 Blatt entwickelten neuen Transportgestelle, Blattklemmen und Nachläufersysteme ihre Anforderungen erfüllen.

Der erste E-175 Blatttransport wurde bereits zur Validierung des Transportkonzeptes genutzt.

Unter besonderer Beobachtung stand zudem die Praktikabilität des Transportkonzepts. „Die Dimensionen des neuen Blattes sind die größten Herausforderungen für die Logistik“, sagt Lukas Freericks vom Technical Engineering & Support der ENERCON Logistik. „Die enorme Gesamttransportlänge mit Fahrzeugkombination erfordert eine umfassende Prüfung und Planung der Transportstrecke und des Strecken-Ausbaubedarfs vor der Baustellenbelieferung.“ Schon während des Entwicklungsprozesses hat die Logistik daher exemplarisch kritische Infrastrukturen wie Autobahnkreuze simuliert und geprüft und eine Analyse von geeigneten Schiffstypen und Transportmitteln durchgeführt. Die erste Bewährungsprobe hat das Transportkonzept für das E-175 EP5 Blatt nun bestanden.

Nächtliche Ankunft am Teststand der ENERCON F&E in Aurich (D).

Ihr Kontakt für weitere Fragen:

Felix Rehwald

Head of Corporate Communications / Pressesprecher 

Dreekamp 5
26605 Aurich
Deutschland

CV anzeigen

Kontakt

Das ist ENERCON

Wir haben uns als Pionier der Windenergietechnik und Partner der Energiewende auf die Entwicklung und Produktion sowie den Vertrieb und Service von Onshore-Windenergieanlagen spezialisiert. Mit der Mission „Energie für die Welt“ setzen wir uns seit 1984 für eine nachhaltige Energiegewinnung aus Onshore-Wind ein und zählen dank innovativer Anlagentechnologie, hoher Qualitätsmaßstäbe und langjähriger Erfahrung weltweit zu den führenden Herstellern.

Aktuelle Meldungen und Themen

News
Global
09
February 2024

ENERCON erhält „turbines of the year“-Auszeichnung von Windpower Monthly

Das renommierte internationale Fachmagazin Windpower Monthly hat die E-175 EP5 E2 beim „Turbines oft he year award 2023“ ausgezeichnet. Wie der Verlag heute (25. Januar) mitteilte, gewann ENERCONs neues Topmodell in der Kategorie „Drivetrains“ die Goldmedaille. Ausgezeichnet wurden von einer Fachjury „geniale Lösungen zur Bewältigung von Herausforderungen in den Bereichen Materialien und Technologie“.

Mehr erfahren
News
Portugal / Deutschland
07
February 2024

E-175 EP5 Rotorblatt am Teststand eingetroffen

Umfangreiche Versuchsreihen bei der Forschung & Entwicklung in Aurich vorgesehen

Details ansehen
News
Deutschland
12
January 2024

ENERCON wird Mitglied im VDMA

Alle großen europäischen Windenergiehersteller sind jetzt im Verband für den Energieanlagenbau, VDMA Power Systems vertreten.

Details ansehen
News
18
December 2023

Neue Windblatt-Ausgabe ist online

Die aktuelle Ausgabe des Windblattes widmet sich der weiterentwickelten E-Gondel, mit der ENERCON die Grundlagen für ein vertieftes „Baukasten-Konzept“ für sein Produktportfolio legt.

Details ansehen