27. April 2020, Aurich

ENERCON setzt Großprojekte Soma und Karaburun in der Türkei um

ENERCON hat die beiden größten Windenergieprojekte der Türkei erfolgreich umgesetzt. Die Windparks Soma und Karaburun gehören mit 564,1 MW installierter Leistung zu den größten in der Türkei und Europa.

In mehreren Aufbauphasen wurden in den Windparks Soma und Karaburun insgesamt über 564,1 MW Leistung in der Türkei ausschließlich mit ENERCON-Technologie installiert. Die beiden Großprojekte in der Türkei gehören zu den größten Windenergieprojekten in Europa. „Wir sind stolz darauf, dass wir trotz der Corona-Pandemie den Aufbau beider Großprojekte noch im April abschließen konnten“, sagt Mustafa Sünbül, Regional Head PLM ENERCON Türkei.

Insgesamt wurden mit 89 x E-44, 80 x E-70 und den zuletzt errichteten 12 x E-126 EP3 im Windpark Soma 181 WEAs mit einer Parkleistung von 312,1 MW installiert. Der Jahresenergieertrag im Windpark ist mit der Fertigstellung des Teilprojekts Soma IV auf rund 873 Millionen Kilowattstunden gestiegen. Damit können rund 525.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Der Aufbau der 12 x E-126 EP3 auf Stahlrohrtürmen mit 116 Meter Nabenhöhe in den Provinzen Manisa und Balıkesir im Westen der Türkei hatte im vierten Quartal 2019 begonnen. Die Rotorblätter, Türme und Fundamentkörbe wurden vor Ort in der Türkei gefertigt. Die übrigen Anlagenkomponenten wurden aus Deutschland geliefert. Die offizielle Inbetriebnahme der letzten beiden Anlagen soll noch im Mai erfolgen. 

Der Kunde des Projektes Soma IV ist erneut das Unternehmen Polat Enerji, mit dem ENERCON bereits seit vielen Jahren in der Türkei zusammenarbeitet. Polat hat landesweit rund 600 MW an Windenergieleistung ausschließlich mit ENERCON Technologie installiert. 

Im Windpark Karaburun hat ENERCON in zwei Teilprojekten 83 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von 252 MW errichtet: 30 x E-82 E2, 20 x E-82 E4 sowie 11 x E-126 EP3 mit Stahlrohrturm (86 Meter) und 22 x E-126 EP3 mit Stahlrohrturm (116 Meter).   

ENERCON hat die erste E-126 EP3 - Serie im Windpark Karaburun, in der Provinz Izmir im Westen des Landes, im Mai 2019 in Betrieb genommen. Die Anlagenkomponenten wurden hauptsächlich in Deutschland und Portugal hergestellt. „Mit dem neuen Anlagentyp hat ENERCON seine Innovationskraft unter Beweis gestellt. Die Kunden in der Türkei sind mit der EP3-Anlagenreihe sehr zufrieden“, erklärt Arif Günyar, Managing Director ENERCON Türkei.  

Mit mehr als 1.760 MW installierter Leistung (Stand Ende April 2020) gehört die Türkei zu den im Turnaround identifizierten Kernmärkten. Auch für die Zukunft rechnet ENERCON mit einer positiven Marktentwicklung. „Neben den beiden Großprojekten Soma und Karaburun, möchten wir in 2020 und 2021 auch die Projekte Kocatepe (100 MW) und Ulu (120,4 MW) fertigstellen, welche ebenfalls im dreistelligen Megawatt-Bereich liegen“, sagt Arif Günyar.

Weitere interessante Artikel

Energy for the world

ENERCON GmbH - Dreekamp 5 - D-26605 Aurich