Datenschutz

Stand: November 2019

Die ENERCON GmbH („ENERCON“) freut sich über Ihren Besuch unserer Internetseiten unter www.enercon.de („Website“) und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren. Sie gilt für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Kommunikation über diese Website sowie außerhalb der Website. 

I. Verantwortlicher; Datenschutzbeauftragter

Die ENERCON GmbH („ENERCON“) verarbeitet Ihre Daten als Verantwortlicher. 

Kontaktdaten: 

ENERCON GmbH, Dreekamp 5, 26605 Aurich 

Email: geschaeftsfuehrung@enercon.de 

Der bestellte Datenschutzbeauftragte ist postalisch unter Datenschutzbeauftragter, Dreekamp 5, 26605 Aurich, oder unter der E-Mail-Adresse datenschutz@enercon.de zu erreichen.

II. Besuch der Webseite

Wenn Sie lediglich unsere Website besuchen, ohne aktiv mit uns Kontakt aufzunehmen, verarbeiten wir von Ihnen lediglich die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Unsere Webserver speichern dabei für sieben Tage jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Dabei werden folgende Daten erfasst: IP-Adresse Ihres Clients, Website, von der aus der Zugriff erfolgt, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, besuchte Seiten, übertragene Datenmenge, Meldung, ob der Abruf erfolgreich war, Ansicht von Videos/Audio, Klick auf einzelne Links, Suchworte oder Suchphrasen, Erkennung des verwendeten Browser- und Betriebssystems und Name Ihres Internet-Zugang-Providers. 

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, unsere Website aus technischer Sicht optimal und sicher zu präsentieren. Es erfolgen keine personenbezogenen Auswertungen. 

Cookies

Wir setzen in einigen Bereichen Cookies ein, zu dem Zweck der bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung ungültig (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (dauerhafte Cookies). Diese Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren. 

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden. Wir weisen allerdings darauf hin, dass mit der Blockierung von Cookies unseres Internetangebots unter Umständen eine funktionale Einschränkung der Nutzung unseres Internetangebots und auch der Internetangebote anderer Dienstanbieter verbunden sein kann.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die wir lediglich für Ihren Besuch und der technischen Bereitstellung unserer Website benötigen, auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie unsere Website besuchen, um sich über unsere Leistungen zu informieren; und

zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Ihnen die Website technisch zur Verfügung stellen zu können. Unser berechtigtes Interesse besteht dabei darin, Ihnen eine ansprechende, technisch funktionierende und benutzerfreundliche Website zur Verfügung stellen zu können sowie um Maßnahmen zum Schutz unserer Website vor Cyberrisiken zu ergreifen und zu verhindern, dass von unserer Website Cyberrisiken für Dritte ausgehen.

Matomo Analytics

Wir nutzen den Analysedienst Matomo Analytics (ehemals Piwik) zur statistischen Auswertung der Nutzung der Website. Über kleine Textdateien (Cookies) werden Daten darüber gespeichert, wie und mit welchem Browser/System Sie unsere Website nutzen, worunter auch die IP-Adresse fällt. Die IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben.

Wir setzen Matomo lediglich mit Ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein, die Sie uns über das Cookie-Banner beim ersten Aufrufen unserer Website erteilen können. Die einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie wie folgt vorgehen:

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie auf den folgenden Link, um den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihre Cookies insgesamt löschen, wird auch das Deaktivierungs-Cookie gelöscht. Das bedeutet, dass Sie Ihre Einwilligung erneut erteilen und auch deren Widerrufgegen die Analyse des Nutzungsverhaltens erneut ausüben müssten.

III. Verarbeitung personenbezogener Daten, falls Sie Kontakt zu uns aufnehmen, oder bei Bezug unseres Kundenmagazins Windblatt

a) Kontakt und Zusendung von Informationsmaterial

Personenbezogene Daten – also Informationen, die Ihrer Person zugeordnet werden können – erheben wir nur dann, wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen und mit uns in Kontakt treten. Das ist z. B. dann der Fall, wenn Sie Ihre Daten in einem Eingabefeld auf unserer Website eingeben oder per E-Mail an uns senden. Im Fall der Kontaktaufnahme über ein Formular auf dieser Website erheben wir die folgenden Angaben von Ihnen: Anrede, Name/Vorname, Firma, Branche, Adressdaten, Kontaktdaten (Telefon/E-Mail); Inhaltsdaten (zur Anfrage). 

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Kommunikation mit Ihnen bzw. zu dem Zweck verwendet, für den Sie uns diese Daten bereitgestellt haben, und anschließend gelöscht. Angaben, die wir zur Bearbeitung der Anfrage nicht zwingend benötigen, z.B. Ihre Branche, sind als solche im Formular gekennzeichnet. 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Beantwortung von Kontaktanfragen auf Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht in der sachgerechten Beantwortung von Kontaktanfragen;

zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ge-mäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie Ihre Kontaktanfrage darauf abzielt.

Ihre Postanschrift und E-Mail-Adresse nutzen wir ggf. auch, um Ihnen Informationen zu unseren Veranstaltungen, Produkten oder Dienstleistungen zukommen zu lassen. Das tun wir jedoch nur dann, wenn Sie dies wünschen und uns hierfür ausdrücklich eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über vertrieb@enercon.de oder postalisch bei: ENERCON GmbH, Vertrieb National, Dreekamp 5, 26605 Aurich, widerrufen. 

Wenn wir Ihre Adresse bzw. E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten und Sie dem nicht widersprochen haben, behalten wir uns vor, Ihnen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 7 Abs. 3 UWG regelmäßig Angebote zu ähnlichen Produkten, wie den bereits gekauften, aus unserem Sortiment postalisch oder per E-Mail zuzusenden. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer werblichen Ansprache unserer Kunden.

Sie können zudem jederzeit der weiteren Speicherung und Verwendung Ihrer persönlichen Daten, insbesondere Ihrer Kontaktdaten, widersprechen ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Hierzu wenden Sie sich bitte ebenfalls an vertrieb@enercon.de oder ENERCON GmbH, Vertrieb National, Dreekamp 5, 26605 Aurich. 

Ihre Daten werden im Fall des Widerrufs oder des berechtigten Widerspruchs unverzüglich gelöscht, sofern es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt bzw. keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen. Sofern der Widerspruch Ihre Anfrage betrifft, kann diese dann allerdings nicht weiter bearbeitet werden. 

b) Abonnement Kundenmagazin Windblatt

Bei Bestellung unseres kostenfreien Kundenmagazins Windblatt werden Ihre in der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten (Anrede, Name/Vorname, Firma, Branche, Adressdaten, Kontaktdaten (Telefon/E-Mail)) zur Durchführung der Bestellung verarbeitet und zu diesem Zweck an entsprechend beauftragte, vertraglich als Auftragsverarbeiter eingebundene Dienstleister, wie z. B. die Druckerei des Kundenmagazins, weitergegeben. Hierfür holen wir vorab Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein. Ihre personenbezogenen Daten werden ansonsten nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Versendung des Kundenmagazins jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch formlose Mitteilung an vertrieb@enercon.de oder schriftlich an die  ENERCON GmbH, Vertrieb National, Dreekamp 5, 26605 Aurich,  widerrufen. Nach Erhalt des Widerrufs wird der Versand des Kundenmagazins an Sie eingestellt und Ihre bei der Bestellung des Magazins erhobenen Daten unsererseits umgehend gelöscht, sofern es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt. 

c) Nutzung des Service Info Portals

Über unser Service Info Portal SIP im Rahmen dieses Webangebots erhalten Kunden im Rahmen der Durchführung des Vertragsverhältnisses die Möglichkeit, Betriebsberichte, Serviceberichte und andere Dokumente zu ihren jeweiligen Anlagen zu hinterlegen bzw. mit uns auszutauschen. Rechtsgrundlage ist die Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht in der sachgerechten Beantwortung von Kundenanfragen und ordnungsgemäßen Erbringung unserer vertraglichen Leistungen bzw. die Durchführung des Vertrags im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO. Personenbezogene Angaben werden in diesem Rahmen nur sehr begrenzt erhoben, und zwar lediglich die Kontaktdaten von Ansprechpartnern. Diese Angaben werden von uns streng vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck, die Nutzung des Infoportals zu ermöglichen, gespeichert und verwendet; nach Abschluss der Vertragsbeziehungen werden diese Angaben umgehend gelöscht, sofern es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt. 

d) Bewerbungen

Sie können sich online oder auf elektronischem Wege bei unserem Unternehmen bewerben. Ihre Angaben werden wir selbstverständlich ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden und nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen löschen. Bitte beachten Sie, dass unverschlüsselt übersandte E-Mails nicht zugriffsgeschützt übermittelt werden. Wir empfehlen daher dringend, Ihre Bewerbungsunterlagen entweder per verschlüsselter E-Mail oder über unser Kontaktformular auf unserem Karriereportal an uns zu übersenden. Nähere Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten können Sie den Datenschutzbestimmungen des Karriere-Portals entnehmen. 

IV. Datenverarbeitung außerhalb dieser Website

Auch außerhalb dieser Website verarbeiten wir von Ihnen personenbezogene Daten, sofern Sie sich schriftlich, telefonisch oder per E-Mail mit einem Anliegen an uns wenden und dabei persönliche Daten (insbesondere: Kontaktdaten) angeben, oder sofern Sie in einem Vertragsverhältnis mit uns stehen oder die Datenverarbeitung aus einem sonstigen Grund erforderlich ist. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie Geschäftspartner oder -kunde von uns oder Interessent oder Abonnent des Windblatts sind, an einer Veranstaltung von uns teilnehmen oder als Dienstleister für uns tätig sind, oder auch im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens, zum Beispiel, wenn Sie an einem Genehmigungsverfahren für eine Windanlage beteiligt sind. 

Die Verarbeitung erfolgt, je nach Zusammenhang, auf unterschiedlichen Rechtsgrundlagen im Sinne von Art. 6 DSGVO; je nach Zusammenhang ist dies insbesondere: 

1. Ihre Einwilligung (z.B. zum Bezug des Windblatts) 

2. ein Vertragsverhältnis (z.B. zur Errichtung oder Instandhaltung einer Windanlage oder einem damit zusammenhängenden Dienstleistungsvertrag) 

3. eine gesetzliche Verpflichtung zur Datenverarbeitung (z.B. im Rahmen der Durchführung von Verwaltungsverfahren) oder 

4. ein überwiegendes berechtigtes Unternehmensinteresse (z.B. zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder zur Videoüberwachung unserer Betriebsanlagen zum Schutz vor unberechtigtem Zutritt, soweit erforderlich).

V. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Bei der ENERCON GmbH und anderen Verbundgesellschaften sind Zentralfunktionen von ENERCON angesiedelt, die für den Unternehmensverbund tätig sind und in diesem Zusammenhang auch personenbezogene Daten verarbeiten, z.B. Marketing und Kommunikation, Vertrieb, Einkauf, zentrale Verwaltung (z.B. Rechtsabteilung) und Personal Recruiting. Sofern hierbei die Zentralfunktionen, z.B. bei der Durchführung von Beschaffungsvorgängen oder Verwaltungsverfahren, von anderen Verbundunternehmen einbezogen werden, werden personenbezogene Daten im erforderlichen Umfang zwischen den verschiedenen beteiligten Verbundgesellschaften ausgetauscht. Rechtsgrundlage hierfür ist das überwiegende berechtigte Unternehmensinteresse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, das berechtigte Interesse besteht in internen Verwaltungszwecken. Dabei kann es sich um wirtschaftliche, administrative oder auch andere interne geschäftliche Zwecke handeln; dies gilt nur, soweit Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, nicht überwiegen.

Wir geben personenbezogene Daten nur dann an andere Dritte, z.B. Behörden oder Banken oder für die Vertragserfüllung eingesetzte Dienstleister, weiter, wenn und soweit es aufgrund der jeweiligen Geschäftsbeziehung oder einer gesetzlichen Anforderung erforderlich ist. Von uns eingesetzte Dienstleister, z.B. für IT- und Druckdienstleistungen, die als Auftragsverarbeiter für uns tätig werden, werden von uns vertraglich darauf verpflichtet, dass sie personenbezogene Daten ausschließlich im Rahmen ihres Auftrags verarbeiten. 

Nachfolgend nennen wir Ihnen die Kategorien der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten: 

IT-Dienstleister bei der Administration und dem Hosting unserer Website,

Ggfs. weitere Empfängerkategorien.

Die diese Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen benötigen.

VI. Drittlandtransfer

Im Rahmen des Einsatzes der Tools von Matomo übertragen wir Ihre gekürzte IP-Adresse nach Neuseeland. Die Datenübermittlung erfolgt auf Basis eines vorhandenen Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission über die Angemessenheit des Datenschutzniveaus in Neuseeland.

Im Übrigen übertragen wir Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR oder an internationale Organisationen.

VII. Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden stets so lange aufbewahrt, wie es für die jeweiligen Zwecke (z.B. die Vertragserfüllung, bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung) erforderlich ist, und anschließend unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht bzw. nach Zweckerreichung (z.B. die beiderseitige Vertragserfüllung) für eine notwendige Aufbewahrungsfrist gesperrt bzw. in der Verarbeitung beschränkt und anschließend gelöscht. Zusätzlich speichern wir Ihre personenbezogenen Daten sodann bis zum Eintritt der Verjährung etwaiger rechtlicher Ansprüche aus der Beziehung mit Ihnen, um sie gegebenenfalls als Beweismittel einzusetzen. Die Verjährungsfrist beträgt in der Regel zwischen 12 und 36 Monaten, kann aber auch bis zu 30 Jahre betragen. 

Mit Eintritt der Verjährung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht, zum Beispiel aus dem Handelsgesetzbuch (§§ 238, 257 Abs. 4 HGB) oder aus der Abgabenordnung (§ 147 Abs. 3, 4 AO) vor. Diese Aufbewahrungspflichten können zwei bis zehn Jahre betragen.

Von uns installierte Cookies werden in der Regel ebenfalls nach dem Verlassen unserer Website gelöscht. Dies gilt jedoch nicht für Matomo Analytics (ehemals Piwik). Diese bleiben für die Dauer von 30 Tagen gespeichert. Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, installierte Cookies selbst zu löschen.

VIII. Ihre Rechte

Ihnen stehen unter den gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte als betroffene Person zu, die Sie uns gegenüber geltend machen können: 

Auskunftsrecht: Sie sind jederzeit berechtigt, im Rahmen von Art. 15 DSGVO von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten; ist dies der Fall, sind Sie im Rahmen von Art. 15 DSGVO ferner berechtigt, Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie bestimmte weitere Informationen (u.a. Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Kategorien von Empfängern, geplante Speicherdauer, die Herkunft der Daten, den Einsatz einer automatisierten Entscheidungsfindung und im Fall des Drittlandtransfer die geeigneten Garantien) und eine Kopie Ihrer Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung: Sie sind berechtigt, nach Art. 16 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind.  

Recht auf Löschung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Das Recht auf Löschung besteht u.a. nicht, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist für (i) die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, (ii) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder (iii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 18 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken. 

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Ihnen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übergeben.

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Widerspruchsrecht: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, so dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beenden müssen. Das Widerspruchsrecht besteht nur in den in Art. 21 DSGVO vorgesehen Grenzen. Zudem können unsere Interessen einer Beendigung der Verarbeitung entgegenstehen, so dass wir trotz Ihres Widerspruchs berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 77 DSGVO Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist: 

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Prinzenstraße 5

30159 Hannover

Telefon: +49 (0511) 120 45 00

Telefax: +49 (0511) 120 45 99

E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Wir empfehlen Ihnen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

IX. Datensicherheit

Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst. 

Wenn Sie unser Kontaktformular verwenden oder sich auf die Plattform Service Info Portal SIP einloggen, teilen Sie uns auch personenbezogene Daten von sich mit. Damit diese nicht in falsche Hände gelangen, verschlüsseln wir Ihre personenbezogenen Daten hierbei "Ende zu Ende" mit dem TLS-Verfahren (Transport-Layer-Security). Dies ist ein bewährtes und sehr sicheres Datenübertragungsverfahren im Internet, sofern es, wie wir dies tun, nach dem aktuellen Stand der Technik eingesetzt wird.

X. Umfang Ihrer Pflichten zur Bereitstellung von Daten

Grundsätzlich sind Sie nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen. Wenn Sie dies jedoch nicht tun, werden wir Ihnen unsere Website nicht zur Verfügung stellen, Ihre Anfragen an uns nicht beantworten, Ihnen keine Werbung, etc. zusenden oder auch keinen Vertrag mit Ihnen eingehen können. Personenbezogene Daten, die wir zwingend für die oben genannten Verarbeitungszwecke benötigen, sind durch ein „*.“ oder ein anderes Zeichen als verpflichtende Angaben gekennzeichnet.

XI. Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling

Wir setzen keine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling (eine automatisierte Analyse Ihrer persönlichen Umstände) ein.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten in Einzelfällen auch verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an unsere unter Ziffer I angegebenen Kontaktdaten.

Energy for the world

ENERCON GmbH - Dreekamp 5 - D-26605 Aurich