ENERCONs neues Topmodell, die E-141 EP4/4,2 MW, ist ab sofort auch für Windklasse-IIAStandorte verfügbar. „Die neue Klassifi zierung erleichtert unseren Kunden die Projektplanungen an Standorten mit guten bis sehr guten Windbedingungen“, sagt ENERCON Vertriebsleiter Stefan Lütkemeyer. „Die E-141 EP4 ist für eine Vielzahl an Projekten von küstennah bis ins tiefe Binnenland geeignet und aufgrund ihrer Ertragsstärke für Investoren eine höchst attraktive Option.“

ENERCON nimmt die neue Windklasse-Einstufung zur Hannover Messe (24. bis 28. April) vor. An Standorten mit 7,5 Meter pro Sekunde mittlerer Windgeschwindigkeit auf 129 Meter Nabenhöhe generiert die E-141 EP4 Jahresenergieerträge von rund 16,4 Millionen Kilowattstunden. An Top-Standorten mit 8,5 Meter pro Sekunde mittlerer Windgeschwindigkeit beträgt ihr Jahresenergieertrag rund 19,2 Millionen Kilowattstunden. Auch an Standorten mit schwächeren Windbedingungen zahlt sich die E-141 EP4 aus: An Standorten mit 6,5 Meter pro Sekunde mittlerer Windgeschwindigkeit generiert sie immer noch Jahresenergieerträge von mehr als 13 Millionen Kilowattstunden. Damit ist sie eine der ertragsstärksten Onshore-Windenergieanlagen weltweit.

Die E-141 EP4 verfügt über eine Nennleistung von 4,2 Megawatt und einen Rotordurchmesser von 141 Meter. Neben dem Hybridturm mit 129 Meter Nabenhöhe bietet ENERCON sein Flaggschiff künftig mit drei weiteren Turmvarianten an: zwei weiteren Hybridtürmen mit 159 Meter und 135 Meter Nabenhöhe sowie einem Stahlrohrturm mit 99 Meter Nabenhöhe. Die Stahlrohrturm-Ausführung ist insbesondere für den Export vorgesehen. Im Zuge der neuen Windklasse-Einstufung der E-141 EP4 ändert sich auch die Klassifi zierung des zweiten EP4-Typs: Die E-126 EP4 mit einem Rotordurchmesser von 127 Meter und ebenfalls 4,2 Megawatt Nennleistung ist künftig für Starkwindstandorte der Windklasse I klassifi ziert.

Neben den Neuerungen der EP4-Plattform zeigt ENERCON bei der Hannover Messe neue technologische Entwicklungen im Bereich Systemlösungen. In einem Energiesystem auf Basis der Erneuerbaren gewinnt die intelligente Vernetzung von fl exiblen Stromerzeugern und -verbrauchern, von sektorübergreifenden Anwendungen sowie der Infrastruktur immer mehr an Bedeutung. Am ENERCON Stand (Halle 27, Stand H70) erhalten Besucher Einblicke darin, welche Lösungen der Systemlieferant für regenerative Energien für mehr Wertschöpfung rund um Windparks, für das Thema „integrated energy“ und für die Sektorkopplung entwickelt. Ergänzend hierzu bietet ENERCON für Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Nachwuchs-initiative „Tec2You“(Pavillon 11, Stand C12) umfangreiche Informationen zum Thema Ausbildung bei ENERCON. Außerdem wird es während der Messewoche wieder ein informatives Vortragsprogramm am Hauptstand geben:

26. April:
1100 Stefan Lütkemeyer, Leitung Vertrieb ENERCON GmbH
1400 Giles Dickson, CEO WindEurope

27. April
1330 Hans-Dieter Kettwig & Simon-Hermann Wobben, Geschäftsführung ENERCON GmbH

Weitere interessante Artikel

SHAPE THE FUTURE, HAVE A FUTURE

ENERCON GmbH - Dreekamp 5 - D-26605 Aurich